Bodhicitta – Das Herz der Erleuchtung

Unterweisungen zur Meditation – Wochenendseminar mit Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche

Die Entwicklung einer umfassenden und reinen Motivation ist die Essenz des großen Fahrzeuges (skr. Mahayana) und hat in den Übungen des tibetischen Buddhismus eine große Bedeutung. Bodhicitta (skr.) ist die Motivation, zum Nutzen aller fühlenden Wesen die Befreiung aus den Leiden des Samsara zu erlangen. Es ist die Grundlage, um die Natur des Geistes zu verwirklichen, und der Pfad, der zum vollkommenen Erwachen eines Buddha führt. Daher wird Bodhicitta als ‚Erleuchtungsgeist‘ oder ‚Herz der Erleuchtung‘ bezeichnet.

In der Avatamsaka Sutra heißt es, dass das vollkommene, reine Bodhicitta ein Schatz von Verdienst ist und alle Buddhas der drei Zeiten daraus hervorgehen.

In den mündlichen Unterweisungen des Vajradhara Dharmakirti wird gesagt: „Die einzige Ursache für das Erlangen der Buddhaschaft ist Bodhicitta. Dies geht aus unermesslichem Mitgefühl hervor, das aus Liebe entsteht.“

Weiter heißt es: „Alles Glück in Samsara, all die Qualitäten der Shravakas, Pratyekabuddhas und der Bodhisattvas haben ihren Ursprung in Bodhicitta. Besitzt man es nicht – obwohl man die Anweisungen der Aufbau- und Auflösungsphase (tib. Kyerim und Dzogrim) des Vajrayana praktiziert – so ist es unmöglich, Buddhaschaft zu erlangen. Besitzt man es, kann man nicht verhindern, ein Buddha zu werden.“

Um Bodhicitta zu entwickeln, wenden wir stufenweise Kontemplationen und Übungen an, die mit der Entwicklung von Liebe und Mitgefühl beginnen. Es gibt zahlreiche Texte und Erklärungen zu den verschiedenen Übungen, die im Zusammenhang mit diesem wichtigen Thema stehen. Die Praxis von Bodhicitta, wie sie z.B. im tiefgründigen, fünfteiligen Pfad der Mahamudra enthalten ist, gehört zu den außergewöhnlichen vorbereitenden Übungen (spezielles Ngön­dro) und ist der erste der fünf Teile dieses stufenweisen Pfades zur Verwirklichung der Mahamudra.

Die Erklärungen und Übungen lassen uns erkennen, welches Potenzial in uns verborgen ist und ermutigen uns, dieses zu entfalten und unsere Ängste und Hindernisse zu überwinden. Im täglichen Leben hilft uns die Entwicklung von Bodhicitta, unsere gewohnten Reaktionen von Ärger und Aggression zu erkennen und einer klare und friedvolle Einstellung zu entwickeln.

So, wie die früheren Sugatas den Erleuchtungsgeist entwickelt haben
und durch die Übungen der Bodhisattvas
die Stufen des Pfades erreichten,
werde auch ich zum Nutzen aller fühlenden Wesen
den Erleuchtungsgeist hervorbringen und mich selbst ebenso
der Erlangung der Stufen auf dem Pfad widmen.

Das Seminar ist für Praktizierende geeignet, die die Entwicklung von Bodhicitta durch die Bodhicitta-Praxis vertiefen und weiter entwickeln möchten.

Drubpön Sonam Jorphel Rinpoche hat uns über viele Jahre hinweg Erklärungen zu den Übungen des Pfades gegeben und wir freuen uns, dass er in diesem Jahr nach Deutschland kommen kann und uns die Methoden dieser wichtigen Übung darlegen wird.

Siehe auch auf drikung.de: ‚Die Praxis von Liebe und Mitgefühl …‘ und ‚Die Praxis des Mahayana‘.

 

Zeiten:

Fr. 08.09.    19:00 – 20:30  Vortrag: Das Herz der Erleuchtung

Sa. 09.09.   10:00 – 13:00  & 14:30 – 16:30 Unterweisungen zur Meditation
So 10.09.    10:00 – 13:00 & 14:30 – 16:30 Unterweisungen zur Meditation

Ergänzende Rezitationen

Sa. & So.    07:30 – 08:30  Jigten Sumgön Guru Puja
Sa. & So.    17:00 – 18:00  Dharmapala-Praxis

Gebühren: Seminar komplett:     100 €  (erm. 80 €) inkl. Vortrag

Einzelne Sitzung:    je 25 €  (erm. 20 €)

Spenden für Drubpön Rinpoche nach eigenem Ermessen

 


Wann? - Fr. 08.09.2017 - So. 10.09.2017 - 0:00

Wo? - Drikung Sherab Migched Ling

Kenntnisse:

Lehrer / ReferentInnen: http://drikung-aachen.de/lehrer/drubpoen-soenam-jorphel-rinpoche/

Gebühr - Normal: 100€ - Ermäßigt: 80€

Anmeldung bis: 01.09.2017


Lade Karte ...