Der Meister des abhängigen Entstehens

Leben und Lehre des Drikung Kyobpa Jigten Sumgön

Vortrag von Khenpo Tamphel

Im 11. Jhdt. hatte sich die buddhistische Lehre infolge der Maßnahmen des Königs Langdarma, der im 9. Jhdt. gegen die Buddhisten in Tibet vorgegangen war, fast aufgelöst und es gab nur noch sehr wenige Praktizierende. Eine neue Überlieferung der Lehren von Indien nach Tibet fand u.a. durch Marpa statt, der auf drei Reisen viele Texte und Übertragungen nach Tibet brachte und dort die Kagyü-Linie etablierte. Seine Nachfolger in der Linie, Milarepa, Gampopa und Phagmodrupa, waren selbst große Meister und so konnte sich durch sie die Linie weiterentwickeln.

Ein besonderes Juwel in der Kagyü-Übertragungslinie ist Kyobpa Jigten Sumgön, ein Hauptschüler von Phagmodrupa, der mit 35 Jahren Erleuchtung erlangte und die Drikung-Linie gründete. Er wird als eine Reinkarnation von Nagarjuna betrachtet, da er ein tiefe Verwirklichung der Lehre des abhängigen Entstehens erlangt hat. In seinem Hauptwerk, dem ‚Gongchig‘, legt er in Form von tiefgründigen Vajra-Versen unter anderem dar, dass sich die verschiedenen Fahrzeuge, die der Buddha gelehrt hat, nicht widersprechen, sondern letztendlich eine Intention haben.

Khenpo Tamphel wird Grundzüge der Lebensgeschichte von Kyobpa Jigten Sumgön vermitteln und einen Überblick über seine Aktivitäten geben. Am folgenden Wochenende beginnt er mit Erklärungen zu den spannenden Aussagen des ‚Gongchig‘.


Wann? - Fr. 24.11.2017 - 19:00 - 20:30

Wo? - Drikung Sherab Migched Ling

Kenntnisse:

Lehrer / ReferentInnen: http://drikung-aachen.de/lehrer/khenpo-koenchog-tamphel/

Eintritt - Normal: 10€ - Ermäßigt: 7€


Lade Karte ...