Gongchig – das einzige Ansinnen (Teil 2)

Vortrag und Studienseminar mit Khenpo Tamphel vom 2. -4. März 2018

Gongchig – das einzige Ansinnen oder die eine Intention – ist eine Sammlung von Kommentaren aus Kyobpa Jigten Sumgöns essenziellen Unterweisungen zur buddhistischen Philosophie. Darin legt er in Form von tiefgründigen Vajra-Versen unter anderem dar, dass sich die verschiedenen Fahrzeuge, die der Buddha gelehrt hat, nicht widersprechen, sondern letztendlich eine Intention haben. Der Gongchig gilt als das tiefgründigste philosophische Werk der Drikung Kagyü Tradition und ist eine Zusammenfassung der gesamten buddhistischen Lehren. Obwohl diese Lehren normalerweise nur an fortgeschrittene Praktizierende weitergegeben wurden, sind sie dennoch essenziell für alle Buddhisten.

Wir freuen uns, dass wir Khenpo Tamphel gewinnen konnten, uns über ein Jahr verteilt an 3-4 Wochenenden diese tiefgründigen, umfassenden und kostbaren Kommentare zur buddhistischen Lehre zu erklären und damit die wichtigsten Inhalte der Lehren des Buddha näherzubringen. Er ist bei uns dafür bekannt, auch schwierige Inhalte klar und strukturiert zu erläutern und auf den Punkt zu bringen. Khenpo Tamphel hat im November 2017 mit einem Einführungswochenende zu den grundlegenden Aussagen des Werkes begonnen und wird nun weitere Erklärungen zu den folgenden Aussagen machen. Die bisherigen Erklärungen sind als mp3-Aufnahme im Zentrum erhältlich. Die Unterweisungen werden außerdem transkribiert, so dass sie später nachgelesen und weiter besprochen werden können.

Weitere Informationen zum Vortrag „Grundlagen buddhistischer Philosophie“ sowie zum Studienseminar mit Khenpo Tamphel