So sprach der Buddha

Eindrücke eines Abends mit Lesung und Musik

Wer am 3. Dezember 2008 die Einladung des Buddhistischen Zentrums nicht wahrnehmen konnte, hat wirklich etwas versäumt. Es war ein Abend der besonderen Art: Lesung mit Musik. Gustel Schreurs las Texte aus den Sutras des Buddha. Aber das war nicht nur einfach gelesen. Das waren zentrale Aussagen der buddhistischen Lehre mit warmer, liebevoller Stimme vorgetragen als herzliches Angebot an die Zuhörer, sich auf diese tiefgründigen Gedanken einzulassen.
Ebenso waren die Klavierstücke, die Gero Körner zwischen den Texten vortrug, hervorragend ausgewählt und geeignet, das Gehörte auf einer anderen Ebene im Innern nachwirken zu lassen. Diese harmonische Verbindung von Text und Musik im spirituellen Raum war ein eindrucksvolles Erlebnis. Ich würde mir eine Fortsetzung wünschen.

Dorothea Wolff

 

Ankündigung

Wir möchten die begeisterte Resonanz der Teilnehmer des Abends nicht einfach so verklingen lassen, sondern haben die beiden Vortragenden zu einem weiteren Abendprogramm vereinen können. Der 29. Mai wird unter dem Thema „Achtsamkeit – Im Hier und Jetzt“ stehen. Dabei werden ab 19.30 Uhr ausgewählte Texte des Buddha und von anderen buddhistischen Meistern gelesen. Gero Körner wird sich diesem Thema auf musikalische Weise annehmen.

 

Aus Rundbrief 2/2009