Die Entwicklung von Liebe, Mitgefühl und Bodhicitta

Erklärungen zur Praxis von Bodhicitta (Teil 1)
Seminar mit Tändsin T. Karuna

Der Erleuchtungsgeist (skr. Bodhicitta) ist die Geisteshaltung, aus Liebe und Mitgefühl zum Wohle aller Wesen selbst die Qualitäten eines Buddha oder Bodhisattva zu entwickeln, um dadurch fähig zu werden, den Wesen von außergewöhnlichem Nutzen zu sein. Die Erklärungen und Übungen lassen uns erkennen, welches Potential in uns verborgen ist und ermutigen uns, die natürlichen Qualitäten unseres Geistes zu verwirklichen. Durch Bodhi­citta können wir die Natur des Geistes verwirklichen und die Qualitäten entwickeln, die uns befähigen, den Wesen zu helfen, sich von den durch falsche Konzepte hervorgerufenen Leiden zu befreien.

Liebe und Mitgefühl
sind die Essenz der Weisheit des Buddha.
Sie sind der Nektar, der alles in die Arznei verwandelt,
durch die die Krankheiten des Geistes geheilt werden.
Sie sind das Licht der Weisheit,
das die Dunkelheit der Unwissenheit vertreibt.

Bodhicitta ist die Essenz des Großen Fahrzeuges (skr. Mahayana) und Grundlage der Übungen des tiefgründigen Vajrayana. Diese spezielle Praxis von Bodhicitta gehört zu den vorbereitenden Übungen (tib. Ngöndro) des stufenweisen Pfades. Nach den vorbereitenden Übungen der Reinigung und Ansammlung werden durch die Ausführung weiterführender Übungen geistige Qualitäten und Erkenntnisse verwirklicht, um schließlich die Erleuchtung zu erlangen und den fühlenden Wesen wirklich nutzen zu können.

Die Übungen zur Entwicklung von Liebe, Mitgefühl und Bodhicitta sind aber nicht nur für Praktizierende gedacht, die die stufenweisen Übungen des Vajrayana ausführen möchten, sondern können auch unabhängig davon von allen ausgeübt werden, die sich damit vertraut machen möchten. Ebenso nutzen sie fortgeschrittenen Praktizierenden, ihre Motivation aufzufrischen und so ihre Übungen und Aktivitäten zum Nutzen der fühlenden Wesen zu stärken.

Mit der Entwicklung von Liebe und Mitgefühl und der Praxis von Bodhicitta stehen auch viele andere Methoden – wie die Praxis von Tonglen, die Bodhisattva-Übungen, Bodhisattva-Gelübde usw. – in Verbindung, die in den folgenden Seminaren einbezogen werden.

 


Wann? - So. 19.02.2017 - 10:00 - 16:30

Wo? - Drikung Sherab Migched Ling

Kenntnisse -

Lehrer / ReferentInnen - https://drikung-aachen.de/lehrer/taendsin-tschoedroen-karuna-elke-tobias/

Gebühr - Normal: 50€ - Ermäßigt: 40€

Anmeldung bis: 12.02.2017