Einführung in die tibetische Schrift 2: Bildung und Aussprache von tibetischen Silben und Wörtern

Die Kenntnis der Grundbuchstaben des tibetischen Alphabets und die Möglichkeiten ihrer Kombination sind die Voraussetzung für alle weiteren Studien der tibetischen Sprache. Zudem kann man als Praktizierender einzelne Begriffe schneller behalten, in einem Wörterbuch nachschlagen oder Buchstaben und Silben besser visualisieren.

Teil 1: Das tibetische Alphabet
Tagesseminar mit Christian Licht, Sa. 02.02.2019, 11-17 Uhr
An diesem Tag lernen wir die 30 Buchstaben des Alphabets in der Druckschrift (U-can) kennen und bekommen eine erste Vorstellung von ihrer Aussprache. Zudem wird erklärt, wie die vier Vokalzeichen aussehen und den Laut verändern. Anschließend sind zwei Wochen Zeit, um die einzelnen Buchstaben zur Vorbereitung auf das Wochenendseminar zu lernen.

Teil 2: Bildung und Aussprache von tibetischen Silben und Wörtern
Wochenendseminar mit Katrin Querl, Sa. 16.02. – So. 17.02.2019
Im Tibetischen werden meistens verschiedene Buchstaben miteinander kombiniert, um eine Silbe zu bilden. Dabei können Silben vor, hinter, über und unter dem Kernbuchstaben der Silbe stehen. Der Aufbau und die Auswirkungen auf die Aussprache wird in diesem Seminar vermittelt. Am Ende hat man die Fähigkeit, tibetische Texte zu lesen.
Zeiten:
Sa. 16.02.  10:00 – 17:00 Uhr
So. 17.02. 10:00 – 15:30 Uhr

Gebühren:   
120 € (erm. 100 €) für Teil 1+2 zusammen
TeilnehmerInnen früherer Tibetischkurse gegen Spende


Wann? - Sa. 16.02.2019 - So. 17.02.2019 - 10:00

Wo? - Drikung Sherab Migched Ling

Kenntnisse -

Lehrer / ReferentInnen -

Gebühr - Normal: 120€ - Ermäßigt: 100€

Anmeldung bis: 27.01.2019