Abhidharma

Skrt., “Höheres Wissen” über die Merkmale der Dharmas (Phänomene).

Die Schriften des Abhidharma gehören zum dritten der Drei Körbe der Lehre. Er ist die früheste Zusammenfassung buddhistischer Philosophie und Psychologie, in der die in den Reden des Buddha und seiner Hauptschüler enthaltenen Lehren und Analysen psychischer und geistiger Phänomene systematisch angeordnet sind.

Der Abhidharma spiegelt die Lehrauffassungen der einzelnen buddhistischen Schulen wider, indem er Interpretationen und Erklärungen der in den Sutras vorkommenden Begriffe liefert. Er dient vor allem dem Studium der Lehre.