Dharmakaya

Skrt., der “Weisheitskörper/Wahrheitskörper” eines Buddha.

Wenn die Buddhaschaft erlangt wird, manifestieren sich gleichzeitig die Vier Buddha-Körper (vgl. Vier Kayas). Im Mahayana wird das allwissende Bewußtsein eines Buddha Dharmakaya genannt.

Der Dharmakaya wird in zwei Körper unterteilt:

  1. Weisheits-Dharmakaya oder Weisheits-Wahrheitskörper (Skrt. Jnana Dharmakaya), das ursprüngliche Weisheitsbewußtsein. Der Weisheits-Dharmakaya ist die erkenntnismäßige Seite oder die Allwissenheit des Buddha.

Er entspricht:

  • dem Nirvanazustand (Zustand der Befreiung von Samsara) des Hinayana
  • der Leerheit (die endgültige Natur aller Dinge) der Madhyamika-Schule
  • dem Tathata (Skrt., “Soheit”, die letztliche Wahrheit) der Yogacara-Schule
  • dem Begriff des Adi-Buddha (Ur-Buddha, das Urprinzip der Buddhaschaft)
  1. Natürlicher Dharmakaya (Skrt. Svabhavikakaya), die letztliche Natur des Geistes des Buddha. Diese besteht darin, daß alle, selbst die feinsten Hindernisse des Geistes völlig, endgültig zu Ende gegangen sind.