Karma

Skrt., “Tat, Handlung”, das universelle Gesetz von Ursache und Wirkung.

Sämtliches Leiden in allen samsarischen Bereichen wird durch unheilsame Handlungen verursacht. Alle positiven Resultate werden durch heilsame Handlungen verursacht. Da die Dauer des Reifens von Karma gewöhnlich die der Existenz überschreitet, hat die Auswirkung der Handlung eine oder mehrere Wiedergeburten zur Folge, die zusammen den Daseinskreislauf (Skrt. Samsara) ausmachen.

Die Meditation über Karma ist ein Mittel gegen die Unkenntnis der Zusammenhänge von Ursache und Wirkung.