Siddhi

Skrt., “tatsächliche Verwirklichung”, geistige Fähigkeit, übernatürliche Kräfte. Im Kontext des buddhistischen Yoga, wie er vor allem im Vajrayana geübt wird, die vollkommene Beherrschung der Kräfte des Körpers und der Natur.

Man kann die Siddhis in drei Arten unterteilen:

  1. die gewöhnlichen Siddhis, die weltlichen Reichtum und Einfluß einschließen
  2. die außergewöhnlichen Siddhis der spirituellen Befähigung
  3. die höchste Siddhi, die Verwirklichung von Mahamudra.

In den Biographien der 84 Mahasiddhas (Skrt., “großer tatsächlich Verwirklichter”) wird die Erlangung dieser Fähigkeiten beschrieben.