Milarepa: Tibets großer Yogi

 40,00

von W.Y Evans-Wentz

Vorrätig

Artikelnummer: 560-013 Kategorien: ,

Beschreibung

Milarepa wurde 1052 im Jahr des Wasserdrachens in Kya Nga Tsa im Westen Tibets geboren. Bis in die heutige Zeit hat er nichts von seiner Anziehungskraft sowohl für die gebildete Schicht als auch für das einfache, gläubige Volk in Tibet verloren. Er wurde zu einer Art Volksheld, dessen Leben von wandernden Geschichtenerzählern bis in die entlegensten Winkel des Landes getragen wurde. Mitte des letzten Jahrhunderts gelangten einige Gelehrte aus dem Westen nach Tibet, und als sie begannen, seine Kultur beziehungsweise seine Religion zu untersuchen, stießen sie recht bald auf die Gestalt Milarepas.
Wir wissen von ihm durch seine Autobiographie, die er auf die Bitte eines seiner engsten Schüler erzählte. Darin beschreibt Milarepa seinen äußeren Lebensweg und den seiner inneren Wandlung. Im 15. Jahrhundert zeichnete der »verrückte« Yogi Tsang Nyön Heruka die »100 000 Gesänge« auf, die zu seinem Ruhm sicher auch noch beigetragen haben und die bis heute in fast keinem tibetischen Hause fehlen. Im Westen wurde Milarepa vor allem durch die Übersetzung von W.Y. Evans-Wentz aus dem Jahre 1928 bekannt.

 

Gebunden, mit Schutzumschlag
246 Seiten
14 x 21 cm

O.W. Barth Verlag , 6. Auflage 2001

Schutzumschlag oben ganz leicht angerändert, sonst fast wie neu